Franzosen arbeiten um zu leben ...

heißt es. Deutsche leben um zu arbeiten.

Zumindest die letzte Aussage ist falsch.

Die durchschnittliche Lebenszeit in Deutschland liegt in einer Größenordnung von
79 Jahren *) entsprechend ca. 692.514 Lebensstunden **).

Die durchschnittliche jährliche Arbeitszeit der Erwerbstätigen beträgt derzeit 1444 Stunden***)

Bei einer durchschnittlichen Berufstätigkeit von 36 Jahren in Deutschland ergibt dies, die aktuellen
Werte für das Jahr 2002 zugrunde gelegt, eine Lebensarbeitszeit von ca. 51.984 Lebensarbeitsstunden.

Damit beträgt der Anteil der Arbeitsstunden an der Lebensarbeitszeit gerade einmal noch

                                  7,5 %

Wow!

Helmut P. Krause

 

 

 

*) Laut Statistischem Bundesamt, "durchschnittliche weitere Lebenserwartung", aktualisiert am 06.04.04,
beträgt, bezogen auf die Sterbetafel 1999/01, die durchschnittliche weitere Lebenserwartung für einen
40jährigen Mann 36,75 und für eine
40jährige Frau 42,06 Jahre

**) 79 (Jahre) x 365,25 (Tage) x 24 (Stunden) = 692.514 (Lebensstunden)

***) Quelle: Statistisches Bundesamt (http://www.destatis.de/presse/deutsch/pm2003/p0730031.htm)
Dabei sind Vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer mit 1646 Jahresarbeitsstunden und Freiberufler/Unternehmer
mit 2135 Stunden berücksichtigt.